www.tsv-1864.de

Im Sportverein in guten Händen


Judo


Logo - Judo TSV 1864 Meng.-Ha╠łmmern

Judo ist aus dem japanischen Jiu-Jitsu entstanden und wurde von Jigoro Kano begründet und weiterentwickelt. Er gründete 1882 in Tokyo die erste Judoschule der Welt.

Während sich das Ju-Jutsu nur auf die reine Kampfkunst bezieht und damit ausschließlich darauf gerichtet ist, den Sieg über den Gegner zu erringen, bedeutet das „do“ im Wort Judo „Prinzip“ oder „Weg“. Das Ziel im Judo ist nicht vorrangig der Sieg über einen Gegner. Vielmehr steht das Erlernen eines guten Judos im Vordergrund, um mit dem Partner schonend umgehen zu können. „Do“ stellt in Japan den Bezug zum täglichen Leben her. „Ju“ bezeichnet hierbei die Art und Weise, wie das Leben geführt wird.Diese Kampfsportart dient nicht nur dazu, im Falle eines Falles einen Angriff abzuwehren, sondern fördert auch die Persönlichkeitsentwicklung und stärkt den Charakter.

Seit 1964 ist Judo auch olympische Sportart. Sollte es auch Sie auf die Matte treiben oder möchten Sie für Ihren Nachwuchs eine sportliche Herausforderung, dann freuen wir uns auf Ihren Besuch. Judo wird bei uns seit dem Bau der Schulsporthalle im Oktober 1969 betrieben, anfangs als Sportgruppe der SG "Dynamo" Sonneberg. Aufgrund der positiven sportlichen Erfolge im Kinder- und Jugendbereich wurde die Sportgruppe als eigenständige Abteilung des damaligen Sportvereins "BSG Spielzeugland" Mengersgereuth-Hämmern aufgenommen.

Da die Abteilung Judo unsere mitgliederstärkste Sektion ist haben wir noch
zusätzliche Informationen auf den folgenden Seiten vorbereitet. Über einen Besuch freuen wir uns.


Trainingszeiten:

  • donnerstags 17.00 - 18.30 Uhr Kinder (ÜL Spfr. Sarah Erdmann und Lennart Köpper)
  • montags und donnerstags 19.00 - 20.30 Uhr Jugend + Erwachsene (ÜL Spfr. Florian Koch und Mike Scharlipp)

Trainingsort:

Meng.-Hämm.-Arena in Frankenblick, Quieraustrasse 7

Kontakt:

Für Training/Sportbetrieb: Sebastian Lind, Abteilungsleiter, Tel.: 01 66 - 96 81 52 56
Für Graduierungen im Thüringer Judobund: Hartmut Franz (6. Dan) Tel.: 01 71 - 40 18 512